Mit dem Titel „Engel im Advent“ ist unsere diesjährige Adventszeit überschrieben. Jeden Montag Morgen begegnet uns ein neuer Engel des Advent. Am Montag, den 02.12.2019 geht es um den Engel, der uns in die Adventszeit einführen möchte. Er möchte uns zeigen, was die Adventszeit bedeutet: Eine Zeit des Wartens, der Aufregung, der Besinnlichkeit und der Vorfreude. Die Kinder machen sich Gedanken, was ihnen wichtig ist in dieser Zeit. Dabei stehen die Gedanken des Friedens und der Freude im Mittelpunkt.

Am 2. Advent war es der „Engel der Verkündigung“, der Maria die Botschaft brachte, dass Gott in ihr Mensch werden wollte. In dem Kind Jesus. Und er sagte ihr: Hab keine Angst, Gott ist mit dir. Der „Engel der Verkündigung“ sagt auch uns: Gott will auch in dir mit seinem Frieden, mit seiner Liebe und seiner Barmherzigkeit Mensch werden.

Am 3. Advent hörten wir wie Maria zu ihrer Kusine Elisabeth ging. Eine tiefe Freundschaft. Sie stärkten und halfen einander, dem Frieden Gottes Leben zu geben. „Der Engel der Begegnung“ begleitete die Beiden. Er begleitet auch uns und sagt uns: Auch ihr könnt dem Frieden Gottes in euch Leben geben. Dabei seid ihr nicht allein auf eurem Weg. Stärkt und stützt einander in euren Familien und in den Gemeinschaften, in denen ihr lebt, z. B. in der Klasse.

Im Abschlussgottesdienst am letzten Schultag vor den Ferien begegneten wir dem Engel des Frieden, denn die Engel sind Gottes Boten und möchten mit uns in Verbindung treten. Die Botschaft lautet: ein Kind wird uns geboren, das der Bote des Friedens ist. Frieden soll einkehren in der ganzen Welt, aber vor allem in unserer Familie, bei unseren Freunden und ganz besonders in uns selbst. Die Welt braucht uns, um diese Botschaft weiterzutragen. Wenn das geschieht, ist uns der Himmel ganz nah, ist auf einmal mitten unter uns.

Kategorien: Allgemein